Im Ausagieren Freiheit finden

„Psychodrama ist die Methode, welche die Wahrheit der Seele durch Handeln erkundet.“

(Jacob Levy Moreno)

Psychodrama (vom griechischen Wort ψυχη psyche „Seele“, und δράμα drama „Handlung, Vorgang“) ist eine Methode der Beratung und humanistischen Psychotherapie, die seelische Anforderungen und / oder Alltagsprobleme, aber auch Träume und Fantasien, "auf die Bühne" holt.
Der Arzt Jacob Levy Moreno (1890–1974) entwickelte das Psychodrama aus dem Steggreiftheater heraus.
Typischerweise als Gruppentherapie bzw. Selbsterfahrung im gruppentherapeutischen Setting ermöglicht das Psychodrama als klassische Variante des Impro-Theaters belastende intrapsychische Konflike zu verstehen und zu lösen. Das Psychodrama zeigt auch im einzeltherapeutischen Setting ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten. 
Psychodrama meint dabei auch, dass Verhaltensweisen in Szene gesetzt werden.

Konfliktlösung durch psychodramatische Methodik
Seelische Konflikte werden in Szene gesetzt

 

Im geschützten Umfeld werden Handlungen erprobt, geübt und vor allem in ihrer Wirkung - aus der eigenen wie der Gegenrolle - erlebt.